Kontaktieren Sie uns

Bornheim | Aktuelles

SSV Bornheim ist Kreispokalsieger

Stellvertretende Bürgermeisterin und Ortsvorsteher gratulieren der Mannschaft.

Veröffentlicht vor

am

Gabriele Kretschmer und Dominik Pinsdorf gratulieren der Mannschaft des SSV Bornheim / Foto: Stadt Bornheim

Einen überraschenden Besuch erhielt die erste Mannschaft des SSV Bornheim. Die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Kretschmer und Ortsvorsteher Dominik Pinsdorf gratulierten dem Team zum Kreispokalsieg, den der SSV Bornheim mit einem 5:4-Sieg im Elfmeterschießen gegen den klassenhöheren Lokalrivalen VfL Alfter errungen hatte. Zur Freude der Kicker gab es neben der Gratulation auch einen Kasten Bier.

„Ein Erfolg gegen einen klassenhöheren Gegner ist natürlich etwas ganz Besonderes. Und in einem Derby fühlt es sich dann sicherlich noch besser an“, gratulierte Gabriele Kretschmer herzlich. „Ich bin ziemlich stolz auf unsere Jungs in Bornheim“, sagte Ortsvorsteher Pinsdorf mit Blick auf den Umstand, dass der Kader zum größten Teil aus dem eigenen Nachwuchs stammt. Pinsdorf selbst konnte das Spiel leider nicht live mitverfolgen, da er die Flutopfer unterstützte. „Den Jubel gegen 23 Uhr habe ich aber später noch zu Hause mitbekommen“, so Pinsdorf.

Die stellvertretende Bürgermeisterin und Bornheims Ortsvorsteher hoffen nun auf einen guten Start und einen erfolgreichen Verlauf der neuen Saison.

Bornheim | Aktuelles

Bornheim: Hunde erobern Freibad

Tierischer Badespaß im HallenFreizeitBad Bornheim

Veröffentlicht vor

am

Am 18.09. erobern die Vierbeiner das Bornheimer Freibad / Foto: Rabenspiegel (pixabay)

Die Freibadsaison endet am 15. September 2021. Traditionell dürfen sich danach noch einmal die Vierbeiner beim Hundeschwimmen im Freibad austoben. Der tierische Badespaß im HallenFreizeitBad Bornheim findet am Samstag, 18. September 2021, von 12 bis 18 Uhr statt.

Der Zugang ist nur mit einem Online-Ticket möglich, das vorab erworben werden muss. Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 15. September, über den Online-Ticket-Shop: www.hallenfreizeitbad.de. Der Eintrittspreis beträgt pro Fuß und Pfote je 50 Cent. Es gelten die 3G-Regeln. Frauchen, Herrchen und Begleitpersonen müssen demnach geimpft, genesen oder getestet sein.

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Alanus Hochschule erneut als Fairtrade-University ausgezeichnet

Mit dem Preis wurde die Hochschule für Ihre besonderen Handelsprojekte ausgezeichnet

Veröffentlicht vor

am

Alanus Hochschule zum zweiten Mal Fairtrade-University /Foto:Lina-Marie Nägler

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn wurde erneut als Fairtrade-University ausgezeichnet. TransFair e.V. verlieh der Alanus Hochschule damit nach 2018 bereits zum zweiten Mal in Folge diesen Titel. Als Fairtrade-University werden Hochschulen ausgezeichnet, die das Bewusstsein und das Engagement von Hochschulakteur:innen für fairen Handel – verbunden mit der Umsetzung konkreter Projekte am Campus – fördern. Um den Titel tragen zu dürfen, muss eine Hochschule nachweislich fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement für fairen Handel belegen. Dazu gehört, dass die Hochschule sich gemeinsam mittels eines Hochschulbeschlusses zur Förderung fairen Handelns bekennt und eine Steuerungsgruppe an der Hochschule gründet. Darüber hinaus sollen fair gehandelte Produkte im Rahmen von Veranstaltungen verkauft und im gastronomischen Service verwendet werden. Das abschließende Kriterium erfordert, dass die Hochschule aktiv Öffentlichkeitsarbeit rund um das Thema fairer Handel betreibt.

In den vergangenen Jahren hat die Steuerungsgruppe der Alanus Hochschule bereits zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen im Rahmen der Fairtrade-University durchgeführt. Im Frühjahr 2021 fand die öffentliche Vortragsreihe „Sustainability in Trade: eine Frage der Transparenz“ der Universität Bonn und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg statt, an der auch die Alanus Hochschule teilnahm. Im September 2019 war die Fairtrade-Gruppe auf dem Agrikulturfestival in Bonn auf dem Münsterplatz vertreten und stellte die Hochschule als Fairtrade-University vor. Im Rahmen der Fashion Revolution Week Bonn, die jährlich an den Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza im Jahr 2013 in Bangladesch erinnert, hat die Fairtrade-Gruppe eine Woche lang über die Textil- und Bekleidungsindustrie berichtet.

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Anwohner der Coloniastraße in Walberberg können „Schnelles Internet“ buchen

Die Deutsche Telekom sorgt für schnelles Internet

Veröffentlicht vor

am

Neues Internet für die Coloniastraße in Walberberg /Foto:Pixabay

Aufträge nimmt die Telekom online auf ihrer Homepage www.telekom.de entgegen. Die Stadt Bornheim hat sich für einen flächendeckenden Ausbau der Breitbandversorgung in Bornheim eingesetzt. Ein wirtschaftlicher Ausbau der Coloniastraße mit schnellem Internet war jedoch durch keinen Netzbetreiber möglich. Um die Haushalte der Coloniastraße dennoch mit schnellem Internet versorgen zu können, hatte die Stadt Bornheim beim Rhein-Sieg-Kreis beantragt, den Ausbau der Coloniastraße in das kreisweite Förderprogramm aufzunehmen. Den Zuschlag für den Ausbau hat schließlich die Deutsche Telekom erhalten. Finanziert wurde der Ausbau mit Fördermitteln zum Breitbandausbau vom Bund und dem Land Nordrhein-Westfalen.

Denn Ende 2015 hat das Bundministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) ein Förderprogramm gestartet, um die Breitbandversorgung in Deutschland zu verbessern. Damit soll in den Gebieten, in denen keine ausreichende Internetversorgung vorhanden ist, eine verbesserte Anbindung erreicht werden. Dabei beträgt die Förderung 50 Prozent der Gesamtsumme. Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt zur Förderung des Breitbandausbaus die Kofinanzierung. Der Rhein-Sieg-Kreis hat sich stellvertretend für die 19 kreisangehörigen Kommunen im Jahr 2016 um die Förderung für den Breitbandausbau beworben. Es wurden insgesamt Fördermittel in Höhe von rund 20 Millionen Euro bewilligt. Außerdem wird im Rahmen des Förderprojekts an 184 Schulstandorten Glasfaser bis ins Gebäude verlegt.

„Es freut mich sehr, dass nun auch die Coloniastraße über schnelles Internet verfügen kann. Das ist sowohl die Basis für zeitgemäße Kommunikation als auch von großer Bedeutung für die Gewerbetreibenden in diesem Gebiet“, kommentiert Bürgermeister Christoph Becker die gute Nachricht der Deutschen Telekom. 

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Bornheim rückt dem Müll zu Leibe

Die Müllsammelaktion „Bornheim putzt sich raus“ geht in die 49. Runde. Gesammelt wird diesmal an den beiden Samstagen, 11. und 18. September 2021.

Veröffentlicht vor

am

Müllsammelaktion in Bornheim geht in eine neue Runde /Foto:Pixabay

Im Frühjahr musste das Großreinemachen in Bornheim Corona-bedingt zwar verschoben werden. Trotzdem haben damals viele Menschen, einzeln oder in Gruppen, eigeninitiativ Müll gesammelt. Die Stadt hat gerne mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen unterstützt. Entsorgt wurde der Müll vom Stadtbetrieb Bornheim, der sich auch im September wieder um Sortierung, Verwertung und Entsorgung der Abfälle kümmert. Den Abtransport des Mülls übernimmt das Technische Hilfswerk, das ebenfalls das Großreinemachen unterstützt. Das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bornheim organisiert und koordiniert die Aktion, die mit dem „RhineCleanUp“ am 11. September, der Müllsammelaktion entlang des Rheins, verbunden wird. Unterstützung erhält die Stadt dafür von „Fridays for Future“ Rhein-Sieg, die sich um die Organisation des „RhineCleanUp“ kümmern.

Ob Einzelpersonen, Schulklassen, Kindergärten, Vereine, Dorfgemeinschaften, Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher, politische Parteien oder private Gruppen – alle können mitmachen! Anmeldungen für die Müllsammelaktion nehmen ab sofort Manuela Domschat vom Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bornheim, 02222 945-307, E-Mail: manuela.domschat@stadt-bornheim.de, und Yasmin Euler-Wendt, 02222 945 362, E-Mail: yasmin.euler-wendt@stadt-bornheim.de, entgegen. Anmeldungen für den „RhineCleanUp“ sind im Internet möglich unter: www.rhinecleanup.org/de.

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

SUTI-Center Bornheim: Einfach hingehen und impfen lassen.

Impfaktion auch für Jugendliche ab 16 Jahren in Bornheim

Veröffentlicht vor

am

Am 12.08.2021 können sich auch Jugendliche ab 16 Jahren impfen lassen / Foto: pixabay

„Einfach impfen lassen – gemeinsam gegen Corona“ lautet das Motto einer Impfaktion, die die Stadt Bornheim in Zusammenarbeit mit dem St. Josef-Seniorenhaus, der Markus-Apotheke und dem SUTI-Center anbietet. Ohne Anmeldung und ohne Termin haben Personen ab 16 Jahren die Möglichkeit, an den Donnerstagen, 12. August und 2. September 2021, jeweils von 10 bis 17 Uhr im SUTI-Center Bonner Straße 93, impfen zu lassen.

Einfach und ohne Kosten

Das Angebot ist kostenlos. Geimpft wird mit den Impfstoffen „Biontech“ (zwei Impfungen notwendig) oder „Johnson & Johnson“ (eine Impfung reicht). Mitzubringen sind Personalausweis, Impfpass (wenn vorhanden) und wenn möglich der ausgefüllte Aufklärungsbogen. Dieser kann online unter www.impfen-info.de und www.rki.de heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Heerweg muss gesperrt werden

Unwetter hat Fahrbahn unterspült und für große Schäden gesorgt!

Veröffentlicht vor

am

Der Heerweg muss aufgrund des Unwetters gesperrt werden / Foto: pixabay

Neben den bereits bestehenden Sperrungen im Stadtgebiet ist infolge des Unwetters vom vergangenen Mittwoch heute auch der Heerweg zwischen dem Straufsberg in Waldorf und dem Rankenberg in Brenig gesperrt worden. Der Grund sind Fahrbahnabsenkungen, Unterspülungen und Schäden im Randbereich. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Sperrung unbedingt zu beachten, da das Befahren des Heerweges im abgesperrten Bereich Sturz- und Unfallrisiken mit sich bringen kann.

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Unwetterlage in Bornheim

Stadt Bornheim richtet Unwetter-Hotline und Spendenkonto ein

Veröffentlicht vor

am

Bornheim und das Vorgebirge wurden von dem Unwetter stark mitgenommen / Foto: REGIONAL.report

Das Unwetter am Mittwoch hat alle in Atem gehalten. Die Wassermassen haben große Schäden angerichtet und eine Menge Geröll und Matsch hinterlassen. Um in diesen nicht einfachen Tagen für die Bürgerinnen und Bürgern zuverlässig erreichbar zu sein und im Rahmen der Möglichkeiten helfen zu können, hat die Stadt Bornheim eine Unwetter-Hotline eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, unter der Rufnummer 02222 945 444 Schäden auf Straßen, Wegen und Plätzen zu melden. Auch wer selbst dringend Hilfe benötigt, kann sich über die Hotline an die Stadtverwaltung wenden.

Spendenkonto:

Darüber hinaus hat die Stadt Bornheim ein Spendenkonto eingerichtet, um Bornheimerinnen und Bornheimer, die von diesem ungewöhnlich heftigen Starkregenereignis betroffen sind, finanziell unterstützen zu können. Die Stadt wird zeitnah auf ihrer Homepage bekanntgeben, wie Hilfen unbürokratisch beantragt werden können. Wer spenden möchte, kann dies auf das Konto der KSK Köln mit der IBAN: DE12 3705 0299 0046 2000 36 tun. Als Verwendungszweck sollte unbedingt der Vermerk „9095.0002.6104 Fluthilfe Bornheim“ angegeben werden.

Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Bis 300 Euro reicht es aus, wenn der Spender in der Steuererklärung den Kontoauszug beifügt bzw. vorhält für eine spätere Einzelfallprüfung des Finanzamtes.

Appell der Stadt Bornheim:

Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz, und auch der StadtBetrieb Bornheim und die Stadt Bornheim tun ihr Möglichstes und helfen, wo sie können. Dennoch gibt es noch viele Menschen, die mit vollgelaufenem Keller oder anderen Schäden auf Hilfe warten. Deshalb bittet die Stadt Bornheim alle Bürgerinnen und Bürger anderen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen und vor Ort zu unterstützen, wo immer es geht.

Das Wasser hat Geröll und Matsch mit sich gerissen und jede Menge Rückstände hinterlassen. Wenn jeder versucht, vor seiner Haustür und in seinem Umfeld die Straßen- und Wegesränder von Treibgut und Dreck zu befreien, wäre das für die Einsatzkräfte eine große Entlastung und die Aufräumarbeiten umso schneller geschafft. Kleinere Mengen Dreck können problemlos in der Restmülltonne entsorgt werden. Größere Mengen können gerne zu einem Haufen zusammengetragen werden. Der StadtBetrieb Bornheim sorgt dafür, dass sie abgeholt und entsorgt werden. Eine kurze Mitteilung an folgende E-Mail-Adressen reicht: Hans.Kolbeck@sbbonline.de oder bernd.schaefer@sbbonline.de.

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Bürgermeister Christoph Becker weiht neuen Fahrstuhl ein

Barrierefreier Umbau des Rathauses nahezu abgeschlossen.

Veröffentlicht vor

am

Rathaus Bornheim / Foto: Stadt Bornheim

Mit der Inbetriebnahme des neuen Aufzugs im Bornheimer Rathaus sind die Umsetzung des Brandschutzkonzepts und der barrierefreie Umbau nahezu abgeschlossen. Nach fünfmonatiger Bauzeit ersetzt der Glasaufzug den alten Fahrstuhl, der technisch nicht mehr den Anforderungen eines modernen Verwaltungsgebäudes entsprochen hat.

Christoph Becker testet als Erster den neuen Fahrstuhl / Foto: Stadt Bornheim

Parallel zum Einbau des Aufzugs wurde über die Außentreppe ein zweiter Rettungsweg angelegt. Außerdem wurden das Bürgerbüro umgestaltet und die Treppenhaustüren zu den Fluren ausgewechselt. Sie lassen sich ohne Kraftaufwand mit einem einfachen Tastendruck öffnen. Und im August wird das Rathaus noch mit einer digitalen Schließanlage ausgerüstet. Nach Abschluss der Umbauarbeiten folgen in den nächsten Wochen der Rückbau des alten Aufzugs und des Treppenlifts.

„Die Sanierung des nunmehr fast fünf Jahrzehnte alten Gebäudes war notwendig, um dem neuen Brandschutzkonzept gerecht zu werden und das Rathaus insgesamt besucherfreundlicher zu machen“, erklärt Bürgermeister Christoph Becker, der sich freut, dass der Umbau nun abgeschlossen ist. Denn die Arbeiten hätten bei laufendem Verwaltungsbetrieb stattgefunden, sodass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeitweise mit nicht unerheblichem Baulärm hätten zurechtkommen müssen.

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Barrierefrei und sicher

Sieben Haltepunkte der Linie 18 in Bornheim optimiert.

Veröffentlicht vor

am

Freuten sich über die Verbesserungen: (v.l.) Maximilian Probierz, Mobilitätsmanager der Stadt Bornheim, Ortsvorsteher Dominik Pinsdorf, Berthold Suermann, Bürgermeister Christoph Becker (Foto: Stadt Bornheim)

Die Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) haben in Bornheim sieben Haltepunkte der Linie 18 optimiert. Zu den Maßnahmen gehörten der behindertengerechte Ausbau und die Einrichtung von taktilen Leitstreifen, um Fahrgäste mit Sehbehinderungen eine bessere Nutzung des ÖPNV zu ermöglichen. Zudem verfügen die Haltepunkte nun über moderne Informationsanzeiger mit einer Servicetaste. Eine Videoüberwachung soll vor allem in den Abend- und Nachtstunden das Sicherheitsempfinden der Fahrgäste erhöhen.

Besseres Sicherheitsgefühl

Für ein besseres Sicherheitsgefühl soll auch die Erhöhung der Mindestleuchtstärken in den Nachtzeiten beitragen. „Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Fahrgäste den Aufenthalt an den Haltepunkten so angenehm und so sicher wie möglich empfinden“, betonte Berthold Suermann, Leiter des HGK-Bereichs Netz. Bürgermeister Christoph Becker begrüßte die Maßnahmen: „Jede Investition in den ÖPNV ist eine gute Investition. Schließlich gilt es, den ÖPNV attraktiver zu machen, wenn wir es mit der Verkehrswende ernst meinen.“

Weiterlesen

Bornheim | Aktuelles

Baubeginn für neue Kita in Kardorf

Mindestens 70 neue Plätze sollen entstehen.

Veröffentlicht vor

am

Bürgermeister Christoph Becker (1.v.l.) und Investor Manuel Uttendorf (1.v.r) gaben mit dem ersten Spatenstich grünes Licht für das Millionenprojekt in Kardorf. (Foto: Brodüffel)

Mit der neuen Kita im Kardorfer Gewerbegebiet werden Investor Manuel Uttendorf und Bornheims Bürgermeister Christoph Becker zufolge mindestens 70 Plätze geschaffen, von denen bis zu sechzehn für unter Dreijährige bestimmt sind. Die Kita wird barrierefrei gestaltet und erhält in dem multifunktionalen Gebäude Räumlichkeiten im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss. Auf jeweils 440 Quadratmeter entstehen unter anderem Gruppen-, Aufenthalts-, Ruhe- und Mehrzweckräume sowie Bewegungsflächen, Bäder und Büroräume. Außerdem stehen eine überdachte Terrasse und Außenspielflächen zur Verfügung. Die Außenflächen umfassen rund 1.100 Quadratmeter. Für die Kita soll ein freier Träger gefunden werden.

Gesamtinvestition: Zwölf Millionen Euro

Neben den Räumlichkeiten des Kita-Bereichs sehen die Planungen für das Gebäude ein Arztpraxis, ein Altenpflegezentrum und ein Fitness-Studio vor. Die Tiefgarage ist für 65 PKW-Stellplätze geplant. Außerdem sollen 72 Fahrradstellplätze entstehen. In unmittelbarer Nähe zum KVB-Bahnhof Bornheim-Waldorf (Linie 18), verfügt der Standort über eine gute ÖPNV-Anbindung. Das Gebäude soll im Sommer 2022 bezogen werden können. Die Kita kann voraussichtlich mit Beginn des Kindergartenjahres 2022/2023 den Betrieb aufnehmen. De Investitionssumme beläuft sich auf rund zwölf Millionen Euro.

Weiterlesen

Topthemen

Beliebte Artikel